News Ticker

Stöckchen – Rollifräuleins erste Male: Beichten.

Heute wird es nochmal ein bisschen persönlicher, da ich bei der großartigen NiniaLaGrande ein interessantes sogenanntes Stöckchen gefunden habe, das ich aufgesammelt habe und euch heute präsentieren möchte. Es geht ums Beichten, etwas, was ich zugegebener Maßen nur aus dem Fernsehen kenne, weil ich nicht religiös geprägt bin. Auch deswegen habe Ich das unkonventionelle Artikelbild gewählt, eine Theke dient ja machmal auch als Beichtstuhl.  Ich gebe hier heute mein Beichtdebüt - sieben Beichten an der Zahl sollen es sein - legen wir los.   

cc by wikipedia

 

E-Rollstühle – Ich weiß, dass ist eine große persönliche Macke, aber ich mag E-Rollstühle nicht besonders gerne. Klar machen sie mobil. Aber zumindest die, die ich hatte, waren immer riesig und unpraktisch. Jeder Fahrstuhl ist Maßarbeit, man nimmt immer viel Platz weg und man passt unter keinen Tisch. Ja ich weiß, dafür gibt es extra Tische, aber trotzdem ist es was anderes und ich fühle mich dann ein bisschen ausgegrenzt. Außerdem mag man zwar allgemein mobil sein, aber in Ausnahmefällen ist man so überhaupt nicht flexibel. Man eben so eine Treppen rauftragen oder zusammenklappen und ins nächste Taxi rein – geht nicht.

 

Schreiben – Ich hasse schreiben. Wirklich. Ich meine damit nicht, formulieren, erzählen, berichten – das alles liebe ich vom ganzen Herzen. Aber ich hasse den mechanischen Vorgang des Schreibens, vor allem das Tippen. Dadurch, dass meine Arme und Hände auch von der Spastik betroffen sind, dauert das Schreiben an sich immer eine halbe Ewigkeit und frustriert mich oft, weil ich viel schneller denke, als ich tippen kann und ich ständig, das Gefühl habe, dass ich noch viel machen könnte, wenn das Schreiben einfach schneller ginge.

 

Ich bin behinderter als du – Wir sind alle einzigartig. Soweit, so theoretisch. Aber ich mache es trotzdem, obwohl es total schwachsinnig ist: ich vergleiche mich mit anderen. Vor allem mit anderen behinderten Menschen. In meinem Kopf existieren ganze Ranglisten, mit welcher Behinderung ich besser oder schlechter zurecht kommen würde als mit meiner eigenen Behinderung.

 

Ich will alles und zwar SOFORT – ich bin ein sehr geduldig im Umgang mit Menschen. Aber ich bin ein sehr ungeduldiger Mensch, wenn es ums Shopping geht. Ich überlege zwar meistens genau, was ich will, besonders wenn es um größere Sachen geht, aber wenn ich mich dann zu etwas entschlossen habe, will ich es auch SOFORT haben. Dann ist plötzlich jeder weiterer Tag zuviel und ich entwickele das Syndrom, dass mein Leben solange nicht vollständig ist, bis ich das gewünschte Teil besitze.

 

Buchmessie – Noch ein Shoppinggeständnis und ein Schicksal, was ich mit vielen anderen Buchmenschen teile: ich bin ein Buchmessie. Ich kaufe Bücher, nur um sie zu besitzen. Wann ich sie lesen werde, kann ich meistens gar nicht sagen, denn schließlich habe ich noch so viele andere tolle Bücher. Aber wenn ich sie besitze, kann ich sie ja quasi zu jeder Zeit lesen. Wenn es da draußen nicht noch so viele andere großartige Geschichten gäbe…

 

Alles hat ein Ende, nur für mich nicht – Ich hasse Enden, in jeglicher Form. Egal ob Buch oder Serie, es kann teilweise Monate dauern, bis ich die letzte Folge einer Staffel oder die letzten Seiten eines Buches lese, weil ich nicht will, dass es dann vorbei ist. Ähnlich ist es übrigens bei Freundschaften. Mir fällt es wahnsinnig schwer, Leute, die ich zumindest mal mochte, loszulassen, selbst wenn sie mir nicht mehr gut tun.

 

Ich bin nachtragend – Ja wirklich keine gute Eigenschaft, ich versuche auch dran zu arbeiten. Aber wirklich große Verletzungen oder Enttäuschungen kann ich zwar mittlerweile irgendwann verzeihen, das heißt aber nicht, dass ich sie wirklich vergesse.

 

Ich mag nicht gerne Leute zu irgendwas zu verdonnern, deswegen soll jeder das Stöckchen aufheben, der möchte.

2 Kommentare zu Stöckchen – Rollifräuleins erste Male: Beichten.

  1. Hallo Tanja!
    Zumindest bei der Beichte „Du willst alles sofort“ kann ich Dir sagen,
    Du bist eine FRAU. ;)))
    LG Michael

  2. Oh ich denke ich will auch mal beichten demnächst! 😉

    Bei einigen deiner Beichten hab ich mich sofort wieder erkannt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen