News Ticker

Happy Indiebookday!

Auch wenn ich meinen Namen als Literaturblog in letzter Zeit nur begrenzt Ehre gemacht habe, möchte ich es nicht versäumen, euch hier drauf aufmerksam zu machen.

Heute ist der 22. März – heute ist also Indiebookday!

 

 

Was ist der Indiebookday?

Eigentlich muss man ehrlicherweise sagen, dass der Indiebookday genauso überflussig scheint wie der Valentinstag. Genauso wie man seine Liebe das ganze Jahr dem Partner zeigen sollte, sollte man als Buchmensch auch das ganze Jahr Indieverlage unterstützen. Aber weil uns der Alltag einiges vergessen lässt, gibt es als kleine Erinnerungsstütze eben den Indiebookday.

 

Wie feiert man den Indiebookday?

Das ist das tolle an diesem Festtag, wir müssen einfach nur drei Dinge tun, die wir sowieso am liebsten machen:

1. In der Buchhandlung ein Buch von einem Indieverlag kaufen -oder natürlich ein Ebook aus einem Shop erweben. Was Indieverlage – also kleine, unabhängige Verlage überhaupt sind, hat Wibke Ladwig hier wundervoll zusammengefasst: Indiebookday

2. Unser gekauftes Buch in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter mit einen Foto präsentieren

3. glücklich sein – und lesen!

 

Welches Buch habt oder wollt ihr am Indiebookday kaufen oder welches Buch könnt ihr anderen empfehlen?

Happy Indiebookday uns allen!

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen